2. O großes Hochzeitfest

  • Tenore
  • Continuo: Fagotto + Violoncello + Violone + Organo

German Text

O großes Hochzeitfest,
Darzu der Himmelskönig
Die Menschen rufen läßt!
Ist denn die arme Braut,
Die menschliche Natur,
nicht viel zu schlecht und wenig,
Daß sich mit ihr der Sohn
des Höchsten traut?
O großes Hochzeitfest,
Wie ist das Fleisch zu solcher Ehre kommen,
Daß Gottes Sohn
Es hat auf ewig angenommen?
Der Himmel ist sein Thron,
Die Erde dient zum Schemel seinen Füßen,
Noch will er diese Welt
Als Braut und Liebste küssen!
Das Hochzeitmahl ist angestellt,
Das Mastvieh ist geschlachtet;
Wie herrlich ist doch alles zubereitet!
Wie selig ist, den hier
der Glaube leitet,
Und wie verflucht ist doch,
der dieses Mahl verachtet!

English Translation

O great wedding feast,
to which the King of Heaven
has called humanity!
But isn’t the poor bride,
human nature,
much too humble and insignificant,
for the Son of the Highest
to bethrothe himself to her?
O great wedding feast,
how has flesh come to such honor,
that the Son of God
has taken it on Himself forever?
Heaven is his throne,
earth serves as a stool for His feet,
yet this very world
He kisses as his bride and beloved!
The wedding banquet is prepared,
the fatted calf is slaughtered;
how gloriously is everything arrayed!
How blessed is the one
whom faith leads here,
and how cursed the person
who scorns this meal!

Resources