4. Dem nur allein

  • Das Glück (Soprano)
  • Die Ehre (Basso)
  • Continuo

German Text

Bass
Dem nur allein
Soll meine Wohnung offen sein,
Der sich zu deinen Söhnen zählet
Und statt der Rosenbahn, die ihm die Wollust zeigt,
Sich deinen Dornenweg erwählet.
Mein Lorbeer soll hinfort nur solche Scheitel zieren,
In denen sich ein immerregend Blut,
Ein unerschrocknes Herz und unverdrossner Mut
Zu aller Arbeit lässt verspüren.
Sopran
Auch ich will mich mit meinen Schätzen
Bei dem, den du erwählst, stets lassen finden.
Den will ich mir zu einem angenehmen Ziel
Von meiner Liebe setzen,
Der stets vor sich genung, vor andre nie zu viel
Von denen sich durch Müh und Fleiß erworbnen Gaben
Vermeint zu haben.
Ziert denn die unermüdte Hand
Nach meiner Freundin ihr Versprechen
Ein ihrer Taten würdger Stand,
So soll sie auch die Frucht des Überflusses brechen.
So kann man die, die sich befleißen,
Des Lorbeers Würdige zu heißen,
Zugleich glückselig preisen.

English Translation

Honor
To him alone
Will my dwelling be offered,
Who counts himself as one of your children;
And instead of the rosy path, that promises pleasure,
Chooses your path of thorns.
My laurels shall from now on only these brows adorn,
In whom one senses blood always aroused,
A heart undaunted and a courage unfaltering
Before any task.
Happiness
And I as well, with my treasures,
Shall be found with him whom you choose;
I will place him in my affection
As his most pleasant goal,
Who always intends to have,
For himself enough, for others never too much,
That which can be won through effort and industry.
If then one of the deeds of this unwearied hand is adorned with a noble rank,
According to the promise of my colleague,
Then it also plucks the fruit of bounty.
Thus can those who work hard
To be known as laureates
Be at the same time considered blissful.

Resources