• Carl Philipp Emanuel Bach
1772

3. Was Gott tut, das ist wohl getan

  • Soprano + Oboe I + Violino I
  • Alto + Oboe II + Violino II
  • Tenore + Viola
  • Basso
  • Continuo

German Text

Was Gott tut, das ist wohl getan.
Er wird mich wohl bedenken;
er, als mein Arzt und Wundermann,
wird mir nicht Gift einschenken
für Arzenei.
Gott ist getreu:
Drum will ich auf ihn bauen
und seiner Güte trauen.
Was Gott tut, das ist wohl getan.
Muss ich den Kelch gleich schmecken,
der bitter ist nach meinem Wahn,
lass ich mich doch nicht schrecken,
weil doch zuletzt
ich werd ergötzt
mit süßem Trost im Herzen;
drum weichen alle Schmerzen.

English Translation

What God does, that is well done.
He will surely be mindful of me;
he, as my doctor and worker of miracles,
will give me no poison
for medicine.
God is steadfast:
Thus will I rely upon him
and trust in his goodness.
What God does, that is well done.
Even if I must drink the cup,
that is bitter according to my illusions,
let me not fear it,
for indeed at the end
I will be gladdened
with sweet consolation in my heart;
thus all pains subside.

Resources

Similar Instrumentation

Similar Texts (Beta)