• Carl Philipp Emanuel Bach
1758

4. Vom Worte Gottes

  • Voice · E4 – F#5
  • Keyboard: Fortepiano / Harpsichord / Clavichord

German Text

  1. Gott ist mein Hort,
    und auf sein Wort
    soll meine Seele trauen!
    Ich wandle hier,
    mein Gott, vor dir
    im Glauben, nicht im Schauen.

  2. Dein Wort ist wahr,
    lass immerdar
    mich seine Kräfte schmecken!
    Lass keinen Spott,
    o Herr, mein Gott,
    mich von dem Glauben schrecken.

  3. Wo hätt ich Licht,
    wofern mich nicht
    dein Wort die Wahrheit lehrte?
    Gott, ohne sie
    verstünd ich nie,
    wie ich dich würdig ehrte.

  4. Dein Wort erklärt
    der Seele Wert,
    Unsterblichkeit und Leben.
    Zur Ewigkeit
    ist diese Zeit
    von dir mir übergeben.

  5. Dein ew’ger Rat,
    die Missetat
    der Sünder zu versühnen,
    den kennt ich nicht,
    wär mir dies Licht
    nicht durch dein Wort erschienen.

  6. Nun darf mein Herz
    in Reu und Schmerz
    der Sünden nicht verzagen.
    Nein, du verzeihst,
    lehrst meinen Geist
    ein freudig Abba sagen.

  7. Mich zu erneun,
    mich dir zu weihn,
    ist meines Heils Geschäfte.
    Durch meine Müh
    vermag ich’s nie,
    dein Wort gibt mir die Kräfte.

  8. Herr, unser Hort,
    lass uns dies Wort,
    denn du hast’s uns gegeben.
    Es sei mein Teil,
    es sei mir Heil
    und Kraft zum ew’gen Leben!

English Translation

  1. God is my refuge,
    and upon his word
    my soul shall rely!
    I journey here, my God,
    before you
    in faith, not by sight.

  2. Your word is true;
    let me always
    taste its power!
    Let no scorn,
    O Lord my God,
    make me cower from faith in it.

  3. From where would
    my light come, if not
    from the teachings of your truthful word?
    O God, without it
    I could never comprehend
    how to worthily honor you.

  4. Your word reveals
    the soul’s own worth,
    immortality and vitality.
    You have ordained
    my present time
    from eternity and forevermore.

  5. Your eternal plan
    to absolve
    sinners of their wickedness
    I would not know,
    if the revelation
    did not shine forth through your word.

  6. Now my heart
    need not despair
    in remorse and suffering over sin.
    No, you forgive,
    and teach my spirit
    joyfully to call you “Father.”

  7. To renew myself,
    to dedicate myself to you,
    is the labor of my salvation.
    Through my efforts
    I would achieve nothing;
    your word gives me the strength.

  8. Lord, our sanctuary,
    leave your word with us,
    since you have given it to us.
    May it be my portion,
    may it be salvation
    and the means to eternal life!

Resources