15. Erntelied

  • Voice · E4 – G5
  • Keyboard: Fortepiano / Harpsichord / Clavichord

German Text

  1. So weit der Fluren Grenzen blühen,
    ist Gott der Lobgesang!
    Die Mienen, die von Freude glühen,
    sind ihm ein stiller Dank!

  2. Er schmückt mit Korn die leeren Auen
    und ruft dem Überfluss,
    dass er, die seiner Macht vertrauen,
    mit Gütern füllen muss.

  3. Er schafft den Sommer, und die Ähren
    sind seiner Hände Werk.
    Sein sind die Täler, die uns nähren,
    der garbenvolle Berg.

  4. Durch ihn sind wir, und unser Leben
    ist seiner Huld Geschenk.
    Beim Brote, das er uns gegeben,
    sind wir des eingedenk.

  5. Auf, sammlet, arbeitsame Hände,
    der Ernte Weizenbrot!
    Und bis zu seiner Schöpfung Ende
    sei unser Loblied Gott!

English Translation

  1. As extensive as the blooming meadows’ boundaries
    is God’s song of praise!
    The sheaves, glowing with joy,
    are a silent thanks to him!

  2. He adorns the empty fields with grain
    and calls forth abundance,
    so that those who trust in his strength
    may be filled with good things.

  3. He creates summer, and the ears of grain
    are the work of his hands.
    His are the valleys that nourish us,
    the hillsides full of sheaves.

  4. Through him we exist, and our lives
    are the gift of his grace.
    In bread, which he has given us,
    we are mindful of this.

  5. Rise up, gather, industrious hands,
    the harvest of wheat for bread!
    And to the ends of his creation
    may our song praise God!

Resources

Similar Texts (Beta)