Carl Philipp Emanuel Bach

E/4. Glückseligkeit des Christen

  • Voice · D4 – F#5
  • Keyboard: Fortepiano / Harpsichord / Clavichord

German Text by Balthasar Münter

  1. Mein Glaub ist meines Lebens Ruh
    und führt mich deinem Himmel zu,
    o du, an den ich glaube!
    Ach, gib mir, Herr, Beständigkeit,
    dass diesen Trost der Sterblichkeit
    nichts meiner Seele raube!
    Tief präg es meinem Herzen ein,
    welch Heil es ist, ein Christ zu sein!

  2. Du hast dem sterblichen Geschlecht
    zu deiner Ewigkeit sein Recht
    durch deinen Tod erworben.
    Nun bin ich nicht mehr Asch und Staub,
    nicht mehr des Todes ew’ger Raub:
    Du bist für mich gestorben!
    Mir, der ich dein Erlöster bin,
    ist dieses Leibes Tod Gewinn.

  3. Ich bin erlöst und bin ein Christ;
    mein Herz ist ruhig und vergisst
    die Schmerzen dieses Lebens.
    Ich dulde, was ich dulden soll,
    und bin des hohen Trostes voll:
    Ich leide nichts vergebens.
    Gott selber misst mein Teil mir zu:
    hier kurzen Schmerz, dort ew’ge Ruh.

  4. Was seid ihr, Leiden dieser Zeit,
    mir, der ich meiner Ewigkeit
    mit Ruh entgegenschaue?
    Bald ruft mich Gott, und ewiglich
    belohnet und erquickt er mich,
    weil ich ihm hier vertraue.
    Bald, bald verschwindet mir mein Schmerz,
    und Himmelsfreuden schmeckt mein Herz.

  5. Bin ich gleich schwach, so trag ich doch
    nicht mehr der Sünde schmachvoll Joch
    in meinem Lauf auf Erden.
    Die Tugend ist mir süße Pflicht.
    Doch fühl ich es, ich bin noch nicht,
    was ich dereinst soll werden.
    Mein Trost ist dies: Gott hat Geduld
    und straft mich nicht nach meiner Schuld.

  6. Der du den Tod für mich bezwangst,
    du hast mich, Mittler, aus der Angst,
    in der ich lag, gerissen!
    Dir, dir verdank ich meine Ruh,
    du heiltest meine Wunden zu,
    du stilltest mein Gewissen.
    Und fall ich noch in meinem Lauf,
    so richtest du mich wieder auf.

  7. Gelobt sei Gott! Ich bin ein Christ!
    Und seine Gnad und Wahrheit ist
    an mir auch nicht vergebens.
    Ich wachs in meiner Heiligung,
    ich spüre täglich Besserung
    des Herzens und des Lebens.
    Ich fühle, dass des Geistes Kraft
    den neuen Menschen in mir schafft.

  8. Dank dir, o Vater, Dank und Ruhm!
    Du lehrtest mich das Christentum
    fest glauben, willig üben.
    Dir, Gott, mein Lehrer, Lob und Preis!
    Ich lieb es immer noch und weiß,
    ich werd es ewig lieben.
    Itzt und mein künftig Leben lang
    bring ich dir, Höchster, Preis und Dank.

English Translation

  1. My faith is the peace of my life
    and leads me to your heaven,
    O you in whom I believe!
    Ah, grant me constancy, Lord,
    so that mortality never steals
    this comfort from my soul!
    Stamp it deeply upon my heart:
    what a blessing it is to be a Christian!

  2. For mortal beings you have
    won the right to your eternity
    through your death.
    Now I am no more dust and ashes,
    no more the eternal prey of death:
    you have died for me!
    For me, redeemed by you,
    the death of this body is reward.

  3. I am redeemed and I am a Christian;
    my heart is peaceful and forgets
    the pain of this life.
    I bear what I must bear
    and am full of high confidence:
    I do not suffer in vain.
    God himself measured my lot out for me:
    here brief pain, there eternal rest.

  4. What are you, sorrows of this world,
    to me, who regards my future eternity
    with contentment?
    Soon God will call me, and forever
    reward and refresh me,
    since I trust in him here.
    Soon, soon my pain will fade away,
    and my heart will taste the joys of heaven.

  5. Though I am weak, yet I carry
    the shameful yoke of sin no more
    during my time on earth.
    Virtue for me is sweet duty.
    Yet I feel it, I am not yet
    what I shall be henceforth.
    My comfort is this: God has patience
    and does not punish me according to my guilt.

  6. You who conquered death for me,
    you, Intercessor, have plucked me
    out of the fear in which I lay!
    To you, to you I owe my peace;
    you healed my wounds,
    you quieted my conscience.
    And if I yet fall along my path,
    you will straighten me up again.

  7. Praised be God! I am a Christian!
    And his mercy and truth
    towards me as well are not in vain.
    My piety increases;
    I feel the daily improvement
    of my heart and of my life.
    I feel that the power of the Spirit
    creates a new man in me.

  8. Thanks to you, O Father, thanks and praise!
    You taught me to firmly believe in,
    and willing practice, Christianity.
    To you, God, my teacher, praise and glory!
    I love it more and more, and know
    that I will always love it.
    Now and for all my life to come
    I bring you, Highest, praise and thanks.

Resources