Wq 205
Carl Philipp Emanuel Bach

Warum versammlen sich

  • Chorus · F major · 2/2 · 19 measures
  • Wq 205:
  • Etwas langsam
  • Soprano
  • Alto
  • Tenore
  • Basso
  • Continuo

German Text

  1. Warum versammlen sich und dräuen
    die Heiden, welche Gott entweihen?
    Wer hat die Völker aufgebracht?
    Warum erhebet ihre Stimme
    in ihrem frevelhaften Grimme
    doch so vergeblich ihre Macht?

  2. Der nahe Streit wird schrecklich werden!
    Empörte Könige der Erden
    beschließen eine große Tat.
    Die Herren halten, Gott der Götter,
    selbst wider dich und unsern Retter,
    den Gott Messias, einen Rat!

  3. „Lasst uns zerreißen seine Bande!
    Werft hin die Fessel, ihm zur Schande!
    Wie leicht zerreißt sie unser Mut!“
    Gott wohnt und hört in seinem Himmel
    der stolzen Könige Getümmel
    und lacht und spottet ihrer Wut.

  4. Er wird einst seinen Zorn erwecken,
    sein Grimm wird reden und sie schrecken
    und des Messias Rächer sein.
    „Ihr seid vor eurem Gott zu wenig,
    ich salbt und setzt ihn selbst zum König
    auf Zions heil’gen Bergen ein.“

  5. Dann sollen große Tage werden,
    wenn dieser König aller Erden
    sich aufmacht und den Himmel neigt;
    wenn er, erst niedrig und verschmähet,
    aus seinem Staube sich erhöhet
    und Heiden ihren Heiland zeigt.

  6. Er wird den Ratschluss Gottes lehren;
    der Erdkreis wird ihn sagen hören:
    „Der Herr, mein Vater, sprach zu mir:
    ,O du, den ich zum König weihte,
    du bist mein Sohn; dich zeugt ich heute;
    Sohn, was du bittest, geb ich dir!

  7. Dir sollen alle Heiden dienen
    und die Gewaltigsten aus ihnen!
    Die Erde sei dein Königreich!
    Umsonst, dass die Tyrannen wüten,
    du sollst Tyrannen auch gebieten;
    denn mir und dir ist niemand gleich.

  8. Wenn sie Rebellionen wagen,
    soll sie dein eisern Zepter schlagen;
    sei dann im Strafen auch mein Sohn!
    Du sollst wie Töpfe die zerschmeißen,
    die dein so sanftes Joch zerreißen
    und tollkühn deinem Stuhle drohn.‘ “

  9. Beherrscher, lasst euch unterrichten;
    lernt, lernet des Gehorsams Pflichten,
    ihr Richter, ehrt ihn, dient ihm gern!
    O fürchtet euch, ihn zu erbittern!
    Dient ihm mit Furcht! Freut euch mit Zittern
    und ehrt und küsst den Sohn des Herrn!

  10. Küsst ihn, dass nicht sein Zorn erwache!
    Eilt, eilt, ihr Opfer seiner Rache,
    den Aufruhr itzt noch zu bereun!
    Der Zorn des Herrn wird bald entbrennen.
    Heil allen denen, die ihn kennen
    und ihm ihr ganz Vertrauen weihn!

English Translation

  1. Why do they assemble and threaten,
    the nations that reject God?
    Who has disrupted the people?
    Why do they raise their voices
    in their insolent wrath,
    while their strength is so impotent?

  2. The approaching battle will be dreadful!
    The kings of the earth, rising up,
    have planned a great action.
    These Lords, God of gods,
    even against you and our Deliverer,
    against God the Messiah, hold a counsel!

  3. “Let us break his bonds!
    Cast off the chains, to shame him!
    How easily does our courage shred them!”
    God lives, and in his heaven hears
    the uproar of the proud kings,
    and mocks and belittles their rage.

  4. One day he will rouse his anger,
    his wrath will speak, terrifying them,
    and will be the avenger of the Messiah.
    “Before your God you are too negligible;
    I myself anoint and establish him as King
    upon Zion’s holy mountain.”

  5. Then great days shall occur,
    when this King of all the earth
    arises and inclines the heavens;
    when he, once lowly and despised,
    lifts himself up from the dust
    and reveals to the nations their Savior.

  6. He will teach God’s counsel;
    the earth will hear him proclaim:
    The Lord, my Father, said to me:
    O you, whom I have anointed as King,
    you are my Son; I reveal you today;
    Son, what you request, I give to you!

  7. All the nations shall serve you,
    even the most powerful among them!
    The earth shall be your kingdom!
    Vainly do the tyrants rage,
    you shall command tyrants as well;
    for no one is like you or me.

  8. When they attempt rebellion,
    your iron scepter shall strike them;
    thus, in punishment, be my Son as well!
    You shall smash them like pottery,
    they who rend your so gentle yoke,
    and foolishly brash, threaten your throne.’”

  9. Rulers, subordinate yourselves:
    learn, learn the task of obedience,
    you judges, honor him, serve him willingly!
    Oh, be fearful of angering him!
    Serve him with fear! Rejoice with trembling,
    and honor and kiss the Son of the Lord!

  10. Kiss him, so that his wrath is not aroused!
    Hasten, hasten, you victims of his vengeance,
    to repent of your revolt even now!
    The wrath of the Lord will quickly ignite.
    Hail all those who know him,
    and dedicate all their loyalty to him!

Resources